Was geschah wann?
In 70 Karten durch die Weltgeschichte
Aus dem Englischen von Brigitte Rüßmann und Wolfgang Beuchelt
Ab 10 Jahre

Kinder hören »Antike«, »Mittelalter«, »Neuzeit« und denken: »Oh nein, schon wieder dieses trockene Auswendiglernen von Daten, Schlachten, bedeutenden Staatsmännern – Langeweile pur.« Dieser Atlas zeigt: Es geht auch anders. Hier kann man in 4,6 Milliarden Jahren und auf der ganzen Welt selbst zum Entdecker werden.

Wo wurden die ersten Schriften erfunden, und wie sahen sie aus? Was war eigentlich in Amerika los, bevor Christoph Kolumbus auf diesem Kontinent landetet? Wie viele Menschen lebten dort und was weiß man heute über sie? Was genau ist der Unterschied zwischen Freibeutern und Piraten? Warum gingen im Jahr 1848 Menschen in den verschiedensten Ländern Europas auf die Straße, zettelten Aufstände an und riefen die Revolution aus? Wie viele Menschen wurden im Goldrausch des späten 19. Jahrhunderts wirklich reich? Wo und wann erhoben sich die ersten Menschen in die Lüfte?

Geschichte kann ungeheuer spannend sein, wenn sie sich nicht an den auswendig zu lernenden Kanon hält und gut dargestellt wird. In diesem Atlas mit dreidimensionalen Weltkarten werden Erfindungen, berühmte Entdecker und Eroberer, die Geschichte von Völkern und politische Ereignisse so plastisch dargestellt, dass das Staunen, Blättern und selbst Entdecken gar kein Ende nehmen will. So viele Details, von denen man bisher noch nichts geahnt hat, so viel Alltagswissen aus fernen Ländern, längst vergangenen und heutigen Zeiten: Da springt der Funke über, der Erfinder und Entdecker, Forscher und Neugierige immer schon vorangetrieben hat: Wissensdurst. Selbst etwas herausfinden wollen, darin steckt die wahre Motivation, und genau die wird von diesem reich bebilderten Atlas auf's Beste gefördert.

Dorling Kindersley
160 Seiten, 70 farbige doppelseitige Karten, über 100 Farbfotos, ca. € 16,95
Englischsprachiges Hardcover ca. £ 12,99
Englischsprachiges E-Book ca. £ 8,49

 
DAS IST DRIN
Weltgeschichte in 3D-Karten
spannend illustriert
fördert Wissensdurst