Roald Dahl
Sophiechen und der Riese
Aus dem Englischen von Adam Quidam
Bilder von Quentin Blake
Ab 10 Jahre

Sophiechen ist mutig. Deshalb schaut sie auch nachts zur Geisterstunde aus dem Fenster des Waisenhauses. Was sie sieht? Etwas sehr Großes und Schwarzes und Dünnes, das mit einer langen Trompete in offene Fenster hineinpustet. Doch dann blickt ihr das sehr Große und Schwarze und Dünne direkt in die Augen. Und grapsch! – schnappt sich das Große, Schwarze und Dünne Sophiechen samt der Bettdecke, unter die sie sich mittlerweile geflüchtet hat, und läuft davon. Kein Angst: So schlimm wie die Geschichte anfängt, so gut endet sie. Sonst wäre sie nicht von Roald Dahl.

Das Große, Schwarze, Dünne ist ein Riese, ein guter Riese, aber das kann Sophiechen ja nicht wissen, als sie in der Bettdecke wie in einer Hängematte transportiert durch die Landschaft fliegt. Denn der Riese rennt wie verrückt. Sophiechen denkt, dass der Riese sie zum Frühstück verspeisen wird. Wird er aber nicht. Seine Kollegen aus dem Riesenland, die machen das tatsächlich: der Fleischfetzenfresser, der Menschenpresser, der Kinderkauer, der Knochenknacker und noch fünf von dieser Sorte, die »galoppern« jede Nacht los, und »fressen würglich menschliche Leberwesen«. In Sachen Rechtschreibung ist der gute Riese GuRie nicht gerade talentiert, aber das macht die Geschichte umso lustiger! Als Sophiechen dann zum ersten Mal mitbekommt, dass die neun anderen Riesen tatsächlich am Abend aufbrechen, um Mädchen aus einem englischen »Hinternaht« und Jungs aus einem »Landschwulheim« zu vernaschen, da fasst sie einen Entschluss: Die Königin von England muss diese Menschenfresserriesen fangen und außer Gefecht zu setzen. Dabei hilft ihr der GuRie, indem er einen echten Borstenbuckler von Traum zusammenmixt – er ist nämlich ein Traum-Riese, der Träume fängt und mit seiner langen Trompete Kindern ins Schlafzimmer pustet. Ob den beiden der Plan gelingt?

Von unglaublichem Sprachwitz ist diese Geschichte, von einer Gruselwärme, die jedem Kind gefällt, gespickt mit Bildern, die der Illustrator Quentin Blake so kongenial eingefangen hat wie der GuRie seine Träume. Ein echter Kinderbuchklassiker zum immer wieder lesen, 1985 ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Rowohlt Rotfuchs
Hardcover: Sonderausgabe, Halbleinen, 254 Seiten, ca. € 16,99
E-Book: ca. € 9,99
Hörbuch: Der Hörverlag, 3 CDs, Laufzeit 3Stunden 40 Minuten, ca. € 14,99
Englischsprachige Taschenbuchausgabe: ca. € 8,50
Englischsprachiges Hörbuch: ca. € 17,50


DAS IST DRIN
Ein Riesen Abenteuer
mit viel Sprachwitz
zum Gruseln schön