Olli Jalonen
Von Männern und Menschen
Roman
Aus dem Finnischen von Stefan Moster

Ein Sommer in Amerika, und das mit Stipendium: Davon träumen 1972 in der finnischen Provinz viele 17-Jährige. Für den Erzähler dieses Romans findet der Traum ein Ende, bevor er überhaupt begonnen hat: Er muss in den Ferien die Schulden seiner Eltern abarbeiten. Vom Erwachsenwerden, orangefarbenen Abendhimmeln, von selbst angesetztem Rhabarberwein, Gesprächen unter Männern, Piratensendern und der Liebe in all ihren Schattierungen erzählt dieser Roman.

In der Sauna fängt die Geschichte an, da wäre längst eine Mischbatterie für die Dusche fällig, aber nachdem der Vater einen Infarkt nach dem anderen hatte, seine Arbeit verlor und sich nicht mehr anstrengen darf, ist die Mischbatterie das kleinste Problem der Familie. Deshalb wird nichts aus dem Amerika-Stipendium. Stattdessen muss der 17-jährige Sohn in den Sommerferien in der Installationsfirma eines Verwandten arbeiten.
Untergebracht ist er in einem Wohnwagen zusammen mit Rekku, der stark ist wie ein Bär, aber geistig zurückgeblieben. Rekku hat ein großes Herz, liest viel, aber einmal gereizt, kann er auch gefährlich werden. Als die Geschichte mit Rekku eskaliert, ist es der 17-Jährige, der die zündende Idee hat. Eigentlich doch ganz gut, dass er nicht nach Amerika gegangen ist, denn dort hätte er niemals den Piratensender mit seinem Freund Jukka aufziehen können, die politischen Persiflagen schreiben, die eigenen Grenzen ausloten, dem Arzt des Vaters auf Augenhöhe begegnen können. Und bei Jukkas Zwillingsschwester Karina hätte er aus der Ferne keine Chance gehabt.
Am Ende des Sommers ist aus dem Jungen, der vor ein paar Wochen noch seinem Freund hinterher lief, ein Mann geworden, der viele Dinge in Ordnung gebracht hat: Der auf Pump gekaufte Ford Taunus des Vaters ist bezahlt; Rekku hat ein neues, ein echtes Zuhause; sogar die Mischbatterie in der Sauna ist montiert. Bleibt nur noch offen, was aus der Sache mit Karina wird und ob ab September Arbeit oder Schule angesagt ist.

Kein Sommer in Amerika, aber was für ein Sommer in Finnland! In Olli Jalonens neuem Roman schmeckt man es wieder: dieses Alter, in dem fast alles möglich ist, wenn man sich traut. Gut möglich, dass der Autor dafür ein zweites Mal mit dem Finlandia Prize ausgezeichnet wird.

mare
Hardcover, 544 Seiten, ca. € 24,-


DAS IST DRIN
Finnland 1972
Coming of Age
ein ganzes Buch
voller Sommer
 
 
 

AUTOR/IN
Biographie