Sabine Gruber
Daldossi
oder
Das Leben des Augenblicks

Roman

Wenn Daldossi auf Reisen geht, weiß seine Lebensgefährtin Marlis nie, ob sie ihn wiedersehen wird. Denn Bruno Daldossi ist Fotograf, spezialisiert auf Kriegs- und Krisengebiete. Dem Tod hat er unzählige Male ins Auge geblickt. Als er Anfang 60 von einem Auftrag nach Wien zurückkehrt und die gemeinsame Wohnung verlassen vorfindet, stürzt seine ganze Welt wie ein Kartenhaus zusammen. Ein schwergewichtiger, großer Roman, der nicht flieht vor den Schrecken dieser Welt.

Wie lebt man mit Bildern im Kopf, wie Daldossi sie bei jedem seiner Aufträge sieht – Bilder des Krieges, des Hungers, der Zerstörung und des Todes? Wie lebt ein Partner mit einem solchen Menschen, der immer wieder den Schritt an den Abgrund wagt, der Alkohol und Sex braucht, um sich zu entspannen, um abzuschalten, weil man es eben doch nicht erträgt, ein ganzes Leben lang den Augenblick leben zu müssen? Wie lebt ein Kriegsfotograf, der aus gesellschaftlichem Aufklärungsbedürfnis heraus bemüht ist um authentische Berichterstattung mit Kollegen, die möglichst gefahrenlos ihren Job hinter sich bringen wollen? Wie geht man mit einem Menschen um, der sich bis zur Besinnungslosigkeit besäuft, weil er von seiner Lebenspartnerin eines anderen Mannes wegen verlassen wurde? Kann ein einzelner Mensch wiedergutmachen, was eine ganze Gesellschaft an Zerstörung anrichtet? Wo damit anfangen?

Die letzten Monate haben gezeigt, dass es auf der ganzen Welt kaum mehr Schutz vor den Zerstörungen gibt, die vor allem wir hier in der Komfortzone mit Waffenlieferungen, Ausbeutung der Dritten Welt, mit dem selbstverständlichen Bestehen auf ein Leben in Wohlstand angerichtet haben. Die Botschaft dieses Romans ist keine bequeme, und natürlich muss jeder selbst entscheiden, ob er sich in der Literatur mit Bildern menschlichen Leidens auseinandersetzen will. Sabine Gruber, dieses Jahr ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kunstpreis für Literatur, geht mit ihrem neuen Roman das Wagnis der Konfrontation ein. Lesen Sie ihr Interview, spätestens dann werden Sie auch diesen mutigen Roman lesen wollen.

C.H.Beck
Hardcover: 315 Seiten, ca. 21,95
E-Book: ca. € 17,99


DAS IST DRIN
aus dem Leben
eines Kriegsfotografen
Lebensliebe
Bild und Wahrheit