Olga Martynova
Der Engelherd
Roman

Es wird ein Jahrhundertsommer werden, doch davon wissen Caspar Waideggers Gäste noch nichts. Der berühmte Schriftsteller hat sich die Ehre gegeben und neben seiner Geliebten Laura einige Auserwählte der Kulturlandschaft seiner Heimatstadt auf die Terrasse seines Hauses geladen. Aus einer Laune heraus entwirft diese Gesellschaft die erste Szene eines Unterhaltungsromans. Und ausgerechnet den wird der renommierte Waidegger in diesem Sommer weiterschreiben.

Seine Studentin und Geliebte sieht der alternde Schriftsteller vorwiegend als zukünftige Hüterin seiner Bibliothek, und eine Heirat erwägt er zunächst nur, um eine trauernde Witwe zu hinterlassen. Die sanfte Laura aber wird sich ganz unerwartet emanzipieren und ein eigenes Leben beginnen. Am Ende des nie enden wollenden Sommers wird Waidegger begriffen haben, dass sein Leben mehr ist als die Summe seiner Werke, die Macht seines Ruhmes.
Selbst der Unterhaltungsroman, den er im Geiste fortschreibt, wird zu einem Teil seiner selbst, auch wenn er dies vor sich und seinen Verehrern zu verbergen versucht. Die Geschichte der Schauspielerin S., die in der Zeit des Nationalsozialismus nach dem Selbstmord ihres Geliebten ein behindertes Kind zur Welt bringt, entwickelt eine Eigendynamik, der Waidegger ausgeliefert ist.
Aus zwei Perspektiven, der des Schriftstellers und seiner Geliebten, wird dieser Roman erzählt; zwischen zwei Zeitebenen, dem Hier und Jetzt und den Dreißigerjahren, wechselt das Erzählen ebenso wie zwischen dem vermeintlichen Unterhaltungsroman und seinem gehobenen Pendant, der Literatur. Doch letztendlich werden diese Dualitäten benannt und vorgestellt, um von der Sprache überwunden zu werden. Durch sie entsteht ein Geflecht aus Raum und Zeit, in dem alle Grenzen überschritten, indem alle voreilig getroffenen Urteile aufgehoben werden. In Olga Martynovas jüngstem Roman wird alles möglich: Hier widerlegt ein Nein sich selbst und wird zu einem Ja. Hier steht gleichwertig neben der Schwere der Weltgeschichte, der Schwere des gelebten Lebens die Leichtigkeit von Engelsflügeln.


S. Fischer
Hardcover: 362 Seiten, ca. € 23,-
E-Book: ca. € 19,99


DAS IST DRIN
mehr als ein Leben
mehr als eine Liebe
mehr als ein Spiel
mit Raum, Zeit
und Sprache
 
 
 

AUTOR/IN
Biographie