Alina Herbing
Niemand ist bei den Kälbern
Roman

Sie ist kein Mädchen mehr, Christin, vielleicht zwanzig, geboren und aufgewachsen in Schattin in Nordwestmecklenburg. Als der Frisiersalon dort Pleite geht, verliert sie ihren Ausbildungsplatz als Friseurin nach einem Lehrjahr. Zu ihrem Freund Jan zu ziehen, der auf dem väterlichen Hof mithilft, ist die einfachste Lösung. Zumal die Suche nach der in Hamburg lebenden Mutter erfolglos bleibt. Aber was dort leben, »wo es nichts gibt außer Gras und Lehmboden«, da, wo der blaue Himmel zu einer Plastikplane wird, unter der alle gefangen sind?

Das Mitfahren im Mähdrescher unter der gnadenlosen Sonne, brühwarme Fanta unter dem Gaspedal; die heimlichen Sessions am Computer des Hofes, wo Christin sorgsam ihre Verläufe löscht, damit weder Jan noch sein Vater wissen, was sie da treibt; Caro, die Freundin, der Christin vor dem Teichfest die Haare macht; Klaus, der Windradtechniker, der ihr über die Wange streicht wie einem kleinen Mädchen: Szenen aus Christins Leben werden in den sich reibenden Bildern und der unmittelbaren Sprache Herbings zu Nahaufnahmen, die oxymoronhaft beides bieten: Anziehendes und Abstoßendes, Zärtliches und Brutales, Schönes und Hässliches und das doppelt gebrochen, nicht eindeutig zuzuordnen und gerade deshalb Sinnbild für den Zusammenbruch, die Orientierungslosigkeit nach der erhofften Wende, nach der Wiedervereinigung.

Herbings Debüt ist viel mehr als ein Roman über das Aufwachsen auf dem platten Land: Hier erkämpft sich die Sehnsucht nach der Welt und nach dem Leben ihren Raum, mit allen Mitteln. Christin hat sich in diesem Perpetuum mobile des Ewiggleichen ein Stück kindliche Freiheit erhalten, keine Ahnung, wie – im genauen Hinschauen vielleicht. Jedenfalls bleibt sie nicht in der Endlosschleife ihres eingerichteten Alltags hängen. Sie sucht und erlebt die Brutalität und Zärtlichkeit und Wildheit des Moments, wenn alles Festgeschriebene aufbricht. Ein Roman prallvoll mit Leben, geborgtem und echtem.

Arche
Hardcover: 224 Seiten, ca. € 20,-
E-Book: ca. € 15,99


DAS IST DRIN
ein Leben
zwischen nichts
und der Grenze
ausbrechen egal wie