Katie Kitamura
Trennung
Roman
Aus dem Englischen von Kathrin Razum

Mrs. Wallace reist ihrem Mann hinterher. Nicht, um ihm nachzuspionieren, nicht, um ihn zur Rede zu stellen, sondern um ihn um die Scheidung zu bitten. Denn dass er sie betrogen hat, weiß die Ich-Erzählerin schon lange. Die beiden haben sich vor mehr als einem halben Jahr getrennt. Und er hat ihr das Versprechen abgenommen, niemandem von der Trennung zu erzählen. Auch Isabella, seine Mutter, weiß scheinbar nichts, sonst würde sie die Schwiegertochter nicht auf die Suche nach ihrem Sohn schicken.

Als die Erzählerin im Foyer des griechischen Hotels in Gerolimenas auf Maria trifft, die junge Frau am Empfang, erlebt sie die ihr schon vertraute Reaktion einer Geliebten bei Ankunft der Ehefrau: abweisend, mürrisch, perplex. Im chaotischen Zustand des Zimmer dagegen erkennt sie ihren Mann nicht wieder – sie meinte ihn als einen einigermaßen ordentlichen Menschen zu kennen. Ihre Bemühungen, den Ehemann in der kargen, von spätsommerlichen Bränden heimgesuchten Landschaft zu finden, bleiben ohne Erfolg. Gerade, als sie sich entschließt, wieder abzureisen, wird seine Leiche im Landesinneren entdeckt, in einem Graben am Straßenrand. Die Eltern, Isabella und Mark, reisen an, sie lassen sich von Stefano, Marias offiziellem Freund und Taxifahrer zu der Stelle bringen, an der ihr Sohn starb.

Katie Kitamura spielt meisterlich mit der Wirkung von Wissen und Nichtwissen und bedient sich dabei –schon in der Wahl des Namens »Wallace« – der Elemente des Kriminalromans. Doch im Zentrum der Handlung steht nicht die Frage, wer für den Tod von Christopher Wallace verantwortlich ist. Vielmehr kreisen die Szenen des Romans, und es sind häufig Variationen von Paarszenen, sei es zwischen Isabella und Mark, Maria und Stefano, der Erzählerin und ihrem neuen Freund Yvan, einem alten Freund ihres Mannes – diese Szenen kreisen immerzu um die große Frage, welche Rollen diese Menschen spielen und wer sie wirklich sind. Kitamuras Roman erweist sich von der ersten Seite an als unglaublich fein komponierte Fuge menschlicher Bedingtheiten.

Carl Hanser
Hardcover: 256 Seiten, ca. € 22,-
E-Book: ca. € 16,99


DAS IST DRIN
ein Mann verschwindet
eine Frau macht
sich auf die Suche
spannendes
Kammerstück