Norbert Scheuer
Am Grund des Universums
Roman

Welche Geheimnisse liegen in den Stollen des ehemaligen Kaller Bergwerks verborgen, sind untergegangen oder warten am Grund des Stausees im Urftland auf ihre Entdeckung? Norbert Scheuer zeichnet Geschichte und Alltag einer Kleinstadt in unzähligen funkelnden Liebes-, Lebens- und Abenteuergeschichten, die sich am Ende des Romans wie Sternbilder am Himmel ineinander fügen. Ein poetischer, spannender und außergewöhnlicher Roman, der das Große im Kleinen enthüllt.

Sie sitzen Tag für Tag in der Cafeteria des Supermarkts vor Ort, früh und spät Pensionierte, die von ihrem Spähposten aus alles beobachten, was in der Kleinstadt vor sich geht. Nina Plission, die in Kall seit Jahren die Zeitung austrägt, mit 14 die Hauptschule verlassen hat und zu diesem Zeitpunkt schreiben, aber nicht lesen konnte, nennt die alten Herren in ihren Briefen an Paul die Grauköpfe. Die langsame Annäherung zwischen dem sonderbaren Mädchen mit der bronzefarbenen Haut und den krausen Haaren und dem 2006 aus Afghanistan im Rollstuhl heimgekehrten Paul wurde von den Grauköpfen wohlwollend benickt. Mit der Zeit ist daraus eine zarte Liebe gewachsen.
Mit Argusaugen und schwankend zwischen Bewunderung und Skepsis wird der Plan des stellvertretenden Sparkassendirektors Raimund Molitor verfolgt, der zusammen mit dem zwielichtigen Caspary den Stausee vergrößern und in einen Ferienpark am Seeufer investieren will. Raimunds Mutter Sophia Molitor, Urenkelin des letzten Bergwerkdirektors, wird ein weiteres Mal von einem Familienmitglied betrogen werden. Sie aber hat ihren Frieden mit der Welt gemacht, die taoistischen Schriften studiert, die ihr Mann von seinen Reisen nach China nach Hause brachte, und das Daodejing zum eigenen Verständnis neu übersetzt. Bei ihr wird Nina lesen lernen.

Ein grenzenloses Universum wächst in diesem Roman am Ufer eines Stausees, neben den Schienen eines Regionalzugs. Die Dichotomie von Groß und Klein, Bedeutend und Unbedeutend hebt Norbert Scheuer ganz im Sinn Laozis mühelos auf. Es ist wundersam, ihm dabei von Geschichte zu Geschichte zu folgen, ein Leseerlebnis von großer Leichtigkeit und Tiefe.

C.H.Beck
Hardcover: 240 S., gebunden, ca. € 19,95
E-Book: ca. € 15,99
Hörbuch: Parlando, ungekürzte Lesung, ca. € 19,95 (lieferbar ab 21.9.)


DAS IST DRIN
Panoptikum einer Kleinstadt
und ihrer Bewohner
erleuchtend, spannend, abgründig