Blindtext

Taschenbuchempfehlungen

Wer die klassische Musik liebt, wer gerne mehr über Inhalte, Kontexte, Zeithintergründe berühmter Kompositionen erfahren möchte, wird von Jan Bostridge in seinem Buch über Schuberts Winterreise aufs Beste – und im besten Sinn – unterhalten. Denn der Interpret von Weltrang (und studierte Historiker) hat im Lauf seines Lebens nicht nur unendlich viel Wissenswertes über diese letzte Komposition Schuberts zusammengetragen, er eröffnet mit seinem Wissen neue, selbst durchlebte Zugänge zu diesem wunderbaren Liederzyklus.


In ihrem schlichten wie eindringlichen Roman über die Liebe und das Schweigen erzählt die niederländische Theaterautorin Lot Vekemans Marlenas Geschichte. Von dem Mann ihres Lebens schwanger flieht sie aus Polen nach Holland und findet in dem stillen Landwirt Andries den besten Vater für Stan, den sie sich nur wünschen kann. Doch sechs Jahre später kehren sich die Vorzeichen für alle um, als Magdalena mit Stan zu ihrer im Sterben liegenden Mutter reist.


Constable Paul Hirschhausen, genannt Hirsch, wird nach einem Korruptionsskandal von Adelaide in the middle of nowhere, ins Outback nach Tiverton zwangsversetzt. Als am Straßenrand die Leiche eines Mädchen gefunden wird, macht sich der Bulle aus der Stadt bei seinen Kollegen unbeliebt: Er beginnt in dem offiziell schon als Unfall mit Fahrerflucht ad acta gelegten Fall zu ermitteln. Und auf dem kargen, staubigen Land macht keiner den Mund auf, auch dann nicht, als eine Freundin des Mädchens verschwindet und ein zweifelhafter Selbstmord geschieht. »Bitter Wash Road« war 2016 »Bester Krimi der Jahres« und wurde 2017 mit dem »Deutschen Krimipreis« (Platz 3 der Kategorie International) ausgezeichnet.


Deborah Feldmans Geschichte hat ihren Weg zu tausenden von Leser_inne_n gefunden. Nicht nur in Amerika hat die Geschichte der jungen Frau, die in der chassidischen Satmar Gemeinde in Williamsburg aufwächst und schließlich aus den strengen Lebensgesetzen und der arrangierten Zwangsehe ausbricht, unzählige Menschen berührt. Mit ihren Zweifeln, dem Wunsch und der Angst davor, als Außenseiterin ihr Leben neu zu erfinden, spricht Deborah Feldman für viele, die sich als Gefangene der eigenen Welt nach Freiheit, nach einem Neubeginn sehnen.

Fußzeile

Blindtext