David Van Reybrouck
Für einen anderen Populismus
Ein Plädoyer
Aus dem Niederländischen von Arne Braun

Populismus ist in bestimmten Kreisen unserer Gesellschaft ein Schimpfwort. Mit den politischen Anführern werden auch die Wähler dieser Parteien dämonisiert. Das macht die Sache aus der Sicht der politischen wie hochqualifizierten Eliten einfach. Aber nur auf kurze Sicht. Denn zum Wohl der ganzen Gesellschaft wäre es dringend notwendig, die Ursachen des Populismus zu analysieren und darauf aufbauend unsere heute praktizierte Demokratie zu reformieren.

Ein Feindbild ist schnell geschaffen. Im 19. Jahrhundert war es der Sozialismus für das Bürgertum, heute sind es die Populisten für die Höherqualifizierten. Was dabei gerne übersehen wird, ist die immer größer werdende Kulturkluft zwischen Eliten und Masse, die sinkende Zahl von Geringqualifizierten im Parlament. Unsere Diplomdemokratie repräsentiert de facto nur einen Teil des Volkes, das Parlament ist weiter denn je davon entfernt, ein Spiegel der Gesellschaft zu sein.
Wer einen Schritt zurücktritt und in der Lage ist, Populismus nicht als Krankheit, sondern als Symptom zu sehen, wer die Schwäche der heutigen Demokratie als Voraussetzung für den Populismus anerkennt, ist auf dem besten Weg, Mittel und Wege zu finden, wie man ein Voranschreiten des dunklen Populismus eindämmen und Wege aus der seit langem diagnostizierten Misere der Demokratie finden kann.

Van Reybrouck hat diese aufklärende Schrift 2008 in den Niederland veröffentlicht und ganz konkrete Vorschläge für eine bessere Demokratie und gegen die Dämonisierung der Populismus gemacht: mehr Geringqualifizierte auf die Parteilisten setzen, das Bildungswesen demokratisieren, die Ängste geringer Qualifizierter anerkennen wie auch die angstbesetzte Ablehnung des Populismus durch die höher Qualifizierten ernst nehmen. Der Weg aus dem aufgeklärten Despotismus, dem sich die heutige Form der Demokratie mit Parlamentsmitgliedern als Sachverwaltern statt Abgeordneten annähert, könnte auch über einen aufgeklärten und demokratischen Populismus führen.

Wallstein
Klappenbroschur, 96 Seiten, ca. € 12,90
E-Book: ca. € 9,99
Niederländische Originalausgabe: ca. € 10,-


DAS IST DRIN
Ursachen des Populismus
Wege aus der Diplomdemokratie
analytisch, klarsichtig, provokant